Optimierst du deinen Shopware Shop richtig, erreichst du genau die Nutzer, die deine Produkte suchen und mit einer Kaufabsicht im Netz unterwegs sind. Um die Top Positionen bei Google zu erreichen, solltest du allerdings zahlreiche Punkte beachten – technische Themen, inhaltliche Optimierungen und externe Faktoren, die dein Ranking in den Suchmaschinen beeinflussen. Ich möchte dir einen Überblick über alle Themen rund um die professionelle Suchmaschinenoptimerung geben und dir erklären, wie SEO deinen Shop erfolgreich macht.

SEO FAQ – alles rund um die SEO Optimierung

Zunächst möchte ich dir grundlegende Fragen rund um die Suchmaschinenoptimierung für Google und Co. beantworten und dir einen Überblick über das Thema geben. Wenn du dich in den SEO Grundlagen bereits auskennst, kannst du auch direkt zum nächsten Abschnitt springen. Dort erkläre ich dir, wie Suchmaschinenoptimierung im Detail funktioniert.

Was ist SEO Optimierung überhaupt?

Der Begriff SEO Optimierung – oder auch Suchmaschinenoptimierung – steht für den englischen Begriff Search Engine Optimization und beschreibt die Anpassung deines Shops an die Anforderungen von Google und Co. Einsortieren lässt sich SEO im Online Marketing und wird häufig in einem Zug mit SEA, der Suchmaschinenwerbung genannt. Um mit deinem Shop auf Seite 1 – oder besser noch, auf Platz 1 – in den Google Suchergebnissen zu landen, musst du deinen Shopware Shop anhand einer Vielzahl von Ranking-Faktoren optimieren. Google und Co überprüfen deinen Shop beim Crawlen sowohl auf technische und inhaltliche Faktoren und entscheiden anhand dessen, wie relevant dein Shop für die Nutzer ist und wie gut du gerankt wirst.

Auch, wenn die wichtigsten Ranking-Faktoren wie die Content Optimierung, die Usability deines Shops oder der Einsatz von Bild- und Videomaterial immer die gleichen sind, ist jede SEO Beratung und Optimierung ein ganz individueller Prozess, der genau auf deinen Shop angepasst werden muss.

Wie funktioniert erfolgreiche SEO Optimierung?

Der Prozess für die Erstellung und Umsetzung einer SEO Strategie ist für jeden Shop ähnlich. Unterschiede entstehen in der Gewichtung der einzelnen Schritte und in den konkreten Maßnahmen, die zur Suchmaschinenoptimierung eingesetzt werden. Grundsätzlich läuft die SEO Betreuung wie folgt ab:

1. Analyse:
hier wird der Shop analysiert. Erfolge und Probleme werden definiert, um die SEO Strategie erarbeiten zu können.

2. Planung:
anschließend werden Maßnahmen definiert und ihre konkrete Umsetzung geplant.

3. Durchführung:
anhand der zuvor erstellten Planung werden die Maßnahmen durchgeführt.

4. Monitoring:
SEO ist ein schnelllebiges Aufgabenfeld. Aus diesem Grund ist es wichtig, Maßnahmen regelmäßig zu kontrollieren und sie bei Bedarf zu überarbeiten.

Welche Faktoren spielen bei der SEO Optimierung eine Rolle?

Es gibt zahlreiche Punkte, die es bei der Suchmaschinenoptimierung zu beachten gilt. Dass das Thema so komplex ist, hat auch gute Gründe. Suchmaschinen sind mit ihren Algorithmen so programmiert, dass sie eine Seite oder einen Shop wie ein Mensch bewerten, der gerade die Suchfunktion verwendet. Dabei soll die Relevanz der Ergebnisse natürlich so hoch wie möglich sein. Deshalb gibt es gleich 3 große Bereiche, in denen eine Seite bewertet wird.

  • Technische Umsetzung: hier sind Aspekte wie der Quellcode des Shops, die URL Struktur der Seiten, die Navigation und die Metaangaben relevant.
  • Inhaltliche Umsetzung: an dieser Stelle werden besonders die Texte auf der Seite, aber auch die verwendeten Videos und Bilder geprüft. Der Content gilt als einer der wichtigsten Faktoren im Bereich SEO.
  • Externe Faktoren: auch Aspekte, die nicht im eigenen Shop optimiert werden können, spielen für Suchmaschinen eine Rolle. Dazu zählen zum Beispiel eingehende sowie ausgehende Links, aber auch weitere Präsenzen im Netz wie Social Media Auftritte.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Ein fester Preis oder auch nur eine Preisspanne lässt sich für die Suchmaschinenoptimierung nur schlecht definieren. Jede SEO Optimierung ist individuell. Die Kosten sind abhängig davon, wie viele technische oder inhaltliche Aspekte in welchem Umfang optimiert werden müssen. An dieser Stelle ist es wichtig, auf den Inhalt des Angebots zu achten: ob du eine Agentur für Suchmaschinenoptimierung oder einen Freelancer beauftragst – schau dir die konkreten Leistungen genau an und entscheide dich nicht unbedingt für den günstigsten Preis. Im schlimmsten Fall verschlechtern sich deine Rankings sogar noch, weil mit unlauteren Mitteln gearbeitet wurde.

Warum ist SEO nachhaltig?

Spricht man in der Beratung von SEO, fällt oft der Begriff „nachhaltig“. Aber was ist damit eigentlich gemeint? Um Nachhaltigkeit im Sinne von Klima- oder Umweltschutz geht es in diesem Bereich sicherlich nicht. Stattdessen soll eine nachhaltige SEO Optimierung langfristige Erfolge für deinen Shopware Shop sichern. Zwar gibt es einige Maßnahmen, bei denen du schnell erste Erfolge sehen wirst. Deutlich sinnvoller ist es aber, SEO Maßnahmen so zu planen, dass sie langfristig deine Sichtbarkeit und deine Rankings verbessern. Umsetzbar ist das beispielsweise durch eine übersichtliche Strukturierung deines Shops und den Aufbau eines seriösen Backlinkprofils.

Wie lange dauert SEO?

Auch diese Frage lässt sich leider nicht konkret beantworten. Eines ist jedoch klar: beim Thema SEO wirst du in der Regel nicht von heute auf morgen große Erfolge sehen. In der Suchmaschinen Beratung ist immer wieder die Rede davon, dass SEO ein Marathon und kein Sprint ist. Zunächst hängt die Dauer davon ab, welche Maßnahmen in welchem Umfang durchgeführt werden müssen. Bis erste Ergebnisse sichtbar sind, vergehen in der Regel drei bis sechs Wochen. Auch hier kann es jedoch je nach Shop Unterschiede geben.

Ist eigenständige SEO Optimierung möglich?

Für eine eigenständige SEO Optimierung benötigst du vor allem viel Zeit – Zeit, um dir das nötige Fachwissen anzueignen, Maßnahmen umzusetzen und auf lange Zeit zu monitoren. Grundsätzlich gilt: hast du Spaß am Thema SEO, arbeite dich nach und nach in die einzelnen Gebiete ein. Dennoch solltest du einen Profi an deiner Seite haben, der deine Arbeit noch einmal überprüfen und optimieren und dich damit vor schwerwiegenden Fehlern bewahren kann.


Diese Punkte sind Teil der SEO Optimierung

Die Optimierung eines Shops ist ein umfangreiches Unterfangen. Es gibt zahlreiche Punkte, die analysiert, optimiert und überprüft werden müssen, damit dein Shop es zu Top Platzierungen in den Google Suchergebnissen schafft. Hier findest du einen Überblick über alle Punkte, die Teil deiner SEO Optimierung sein sollten:

Inhaltsverzeichnis:

So funktioniert SEO Optimierung für Google im Detail

Die richtige Analyse für deinen Onlineshop

Der wichtigste Grundpfeiler für die Optimierung deines Shopware Shops ist die umfangreiche Analyse zu Beginn. Du kannst eine solche SEO Analyse online mithilfe verschiedener Tools durchführen. Beim SEO Check wird dann klar, in welchen Bereichen dein Shop verbessert werden kann und sollte. Fehlt zum Beispiel die Keyword Optimierung deiner Produkttexte? Existiert ein seriöses Backlinkprofil? Wie ist dein Shop technisch aufgesetzt? Anhand der SEO Analyse können Maßnahmen definiert und geplant werden.

Außerdem gehört zum SEO Check eine umfangreiche Keywordanalyse. Die Keywordanalyse ist einer der wichtigsten Punkte der SEO Analyse, da hier die Weichen für sämtliche Optimierungen gestellt werden. Du solltest die Keywords identifizieren, die für deinen Shop am wichtigsten sind und gleichzeitig die höchste Relevanz für deine Zielgruppe haben. Oft ist es dabei ein schmaler Grat zwischen hohem Suchvolumen und realistischen Möglichkeiten, es in die Top Platzierungen zu schaffen. Während eher allgemeine Keywords – meist kurze Schlüsselwörter, die auch Short Tail Keywords genannt werden – zwar ein hohes Suchvolumen versprechen, aber auch stark umkämpft sind, haben sogenannte Long Tail Keywords meist ein geringeres Suchvolumen, weniger Konkurrenz und bestehen aus mehreren einzelnen Begriffen. In den meisten Fällen bietet sich eine gesunde Mischung aus Short und Long Tail Keywords an, um optimale Rankings zu erzielen.

Konzept & Content in Shopware

Weißt du, an welchem Punkt du mit deiner SEO Strategie stehst, wo die Stärken und die Schwächen deines Shops liegen, stehen die Konzeption der konkreten Maßnahmen und die Planung des Contents auf dem Plan. Dabei gilt es, authentisch zu sein und mit hochwertigen Inhalten zu punkten, die dem Nutzer einen echten Mehrwert bieten. Da der Content einer der wichtigsten Punkte jeder SEO Strategie ist, solltest du hierauf ein besonderes Augenmerk legen. Gute Inhalte sollten immer einen Mehrwert bieten, sie sollten einzigartig und fesselnd, themenspezifisch, strukturiert und gut geschrieben sein. Wichtig ist dabei immer: deine Produktbeschreibungen werden für deine Kunden erstellt, nicht für Suchmaschinen. An gewissen Punkten kann man die vielen Rankingfaktoren, Analysen und Optimierungen auch einfach das sein lassen, was sie sind und sich stattdessen auf die Zielgruppe konzentrieren: Menschen, die deine Produkte kaufen sollen. Aber auch auf diese Authentizität legen Suchmaschinen wie Google immer mehr Wert, denn ihr Ziel ist, Suchenden die relevantesten Ergebnisse zu ihrer Suchanfrage anzubieten – nicht mehr und nicht weniger. Dass dabei Authentizität, Persönlichkeit, Struktur und Stil der Texte eine Rolle spielen, ist naheliegend. Kaum jemand kauft etwas, wenn er sich von den Inhalten der Website nicht angesprochen fühlt.

Technische SEO Einstellungen in Shopware 6

Ebenfalls zur Onpage Optimierung deines Shops zählen die technischen Einstellungen in Shopware 6. An dieser Stelle sind wieder ganz andere Kenntnisse nötig als in der Content Optimierung. Dein Shop sollte klare Strukturen haben, URLs und Weiterleitungen sollten plausibel sein und natürlich funktionieren. Außerdem sollten an dieser Stelle Bilder oder auch der Quellcode im Rahmen der html Suchmaschinenoptimierung komprimiert werden, um schnellere Ladezeiten zu erreichen. An dieser Stelle bietet sich der Einsatz eines SEO PlugIns an: mit meinem PlugIn SEO Ultimate erhältst du eine All in One Übersicht über deine SEO Optimierungen in Shopware 6. So kannst du Metadaten für alle Artikel und Kategorien erstellen, deine Conversions und die Usability deines Shops optimieren, ohne jedes Mal etwas im Quellcode verändern zu müssen.

Wie crawlt Google meinen Shop?

Um deinen Shop für Suchmaschinen attraktiv zu gestalten, musst du es den Crawlern möglichst leicht machen, deine Inhalte zu lesen und zu interpretieren. Denn letztendlich sind Crawler Programme, über die die Inhalte deiner Website erfasst werden und die den Suchmaschinen Auskunft darüber geben, wie sie deinen Shop ranken sollen. Aus diesem Grund sind beispielsweise Metaangaben, die richtige Keyword Optimierung oder eine klare Struktur in deinem Shop so wichtig. Auch eine Sitemap oder das Verleihen von Alt-Tags an Bilder können Crawlern die Arbeit erleichtern.

SEO Optimierung durch eine gute Struktur

Eine übersichtliche Struktur ist besonders für Onlineshops wichtig. Wer nicht auf den ersten Blick die Kategorie findet, aus der er etwas kaufen möchte, springt schnell wieder ab. Eine klare Navigation sorgt also dafür, dass sowohl potenzielle Kunden als auch Suchmaschinen sich schnell in deinem Shop zurechtfinden.

Um eine gute Websitestruktur zu erarbeiten, ist Planung das A und O. Sammle Themen und Keywords, die zusammengehören und strukturiere sie zunächst auf dem Papier, etwa in einer Mindmap. Achte darauf, dass du problemlos Kategorien und Artikel hinzufügen kannst und achte auch auf die Struktur der URLs.

Interne & externe Links für einen erfolgreichen Onlineshop

Links sind ebenfalls ein wichtiger Faktor in der Suchmaschinenoptimierung. Während interne Verlinkungen für Struktur und Zusammenhänge in deinem Shop sorgen, sind externe Verlinkungen einer der wichtigsten Faktoren der Offpage Optimierung. Bietest du gute Inhalte, wirst du von anderen Websites empfohlen – so die Logik der Suchmaschinen. Oft ist es jedoch gar nicht so einfach, genügend Backlinks zu sammeln, damit sie sich auf die Rankings auswirken. In einem solchen Fall kannst du Backlinks kaufen. Achte dabei aber unbedingt auf die Seriosität. Links von unpassenden oder unseriösen Seiten werden nicht als positiv eingestuft, sondern können deinen Rankings sogar schaden. Stelle dich bei Offpage Maßnahmen darauf ein, dass sie langfristig geplant werden müssen.

Wer kauft deine Produkte? SEO Optimierung entsprechend der Zielgruppe

Besonders, wenn es um die Optimierung deines Contents geht, solltest du nicht nur an die Keyword Optimierung, sondern auch an die Optimierung entsprechend deiner Zielgruppe denken. Um herauszufinden, was sich deine Zielgruppe wünscht, kannst du die sozialen Medien oder passende Foren durchsuchen. Auch Tools wie Google Analytics geben dir Aufschluss über das Verhalten deiner Zielgruppe. Von wo greifen sie auf deinen Shop zu? Zu welcher Uhrzeit sind sie online? Wie lange bleiben sie auf deiner Website? Achte auch darauf, ob regionale Suchmaschinenoptimierung für deinen Shop sinnvoll ist.

News und Updates – SEO ist ständig im Wandel

SEO ist eines der Themen, die sich jeden Monat, jede Woche, zum Teil sogar täglich verändern. Immer wieder gibt es neue Erkenntnisse oder Anpassungen des Algorithmus von Google und Co. Dementsprechend muss auch die Optimierung für Suchmaschinen laufend angepasst werden. Verliert ein Keyword an Relevanz, kann ein Austausch sinnvoll sein, wird der Algorithmus angepasst, können neue Kriterien wichtig werden. Halte dich also über SEO Blogs oder Newsletter auf dem Laufenden, damit du bei wichtigen Änderungen schnell reagieren kannst. Informiere dich auch über neue Tools und Helferlinge, die dir die Suchmaschinenoptimierung wie Rankmagic vereinfachen können.

Geduld ist der Schlüssel zu erfolgreichem SEO

Der wichtigste Rat, den ich dir für die Suchmaschinenoptimierung geben kann, ist: hab Geduld. Veränderungen werden nicht über Nacht sichtbar, sondern brauchen Wochen, teilweise Monate, bis sie sich auf deine Rankings auswirken. Achte darauf, dass du hochwertigen und aktuellen Content anbietest, der deine Zielgruppe abholt und überzeugt. Siehst du negative Veränderungen in deinen Rankings, prüfe deinen Shop auf eventuelle Verletzungen der SEO Richtlinien oder suche dir im Zweifel Hilfe bei einem Profi.

Fazit: mehr Erfolg mit SEO Optimierung im Shopware Shop

Wie du sicherlich festgestellt hast, ist das Thema SEO umfangreich und komplex, aber gleichzeitig wichtig, um mit deinem Shop sichtbar zu werden und potenzielle Kunden zu erreichen. Bist du dir unsicher, was die Optimierung deines Shops angeht, wende dich am besten an einen Profi. Möchtest du dich selbst an der Suchmaschinenoptimierung versuchen, führe zunächst eine umfangreiche Analyse durch, bevor du deine Maßnahmen planst und umsetzt. Hast du sowohl deine Onpage als auch deine Offpage Maßnahmen jederzeit im Blick, steht guten Rankings bei Google und Co. nichts mehr im Weg!

Mehr Infos rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung für Shopware 6
Weitere Themen bzgl. SEO für Shopware findest du in der Übersicht im Bereich SEO-Wissen. Das Wissen und die Anwendung kosten kein Geld, dafür etwas Zeit um das ganze durchzulesen und umzusetzen.